Da fehlen mir die Worte.

Heute mittag landete eine Mail in meinem Posteingang, welche ich zuerst für einen Scherz hielt: Eine Information der „Nürnberger Klinik für Ästhetisch-Plastische Chirurgie“ über eine Labienkorrektur und eine Brustvergrößerung. (Wem das nicht von Begriff ist: Eine Labienkorrektur ist eine Schamlippenvergrößerung/verkleinerung und eine Brustvergrößerung ist eine… naja… Brustvergrößerung.)

Zurück zum Thema: Ich studierte die Mail noch einmal genauer und stellte fest, dass sie doch zu 100% ernst gemeint war. Es war die Rede von einer Einladung zu eineBeratungsgespräch in deren Klinik, welche 50€ kosten würde. Ebenso war eine Telefonnummer angegeben, um sie direkt zu kontaktieren. Auch die Website war sehr seriös gestaltet, aber ich hatte nie im Leben eine Anfrage über eine Labienkorrektur gestellt.

Als ich sah, dass sich im Spam-Ordner noch eine Mail befand, dämmerte es mir.

Irgendein Spaßvogel hat unter meinem Namen bei dieser Klinik heute Morgen um 03:09 ein kleines Formular ausgefüllt, weshalb ich eine Bestätigung hiervon bekam:

Hallo Frau Baumann,
vielen Dank für Ihre Nachricht und Ihr Interesse.
Unten sehen Sie noch einmal, welche Angaben Sie an
uns gesendet haben:
————————————————-
Kontaktdaten
————————————————-
Anrede:         Frau
Nachname:       Baumann
Vorname:        Levin
————————————————-
Straße/Hausnr:
PLZ/Ort:
————————————————-
E-Mail-Adresse:        *****@gmail.com
Telefon:
————————————————-
Wie haben Sie von uns gehört?:          Twitter
————————————————-
:
Mein Wunschtermin für ein Beratungsgespräch:            Nach Kontakt
Ihr Anliegen / Ihre Nachricht:

Guten Tag,

Mein Name ist Levin Baumann.

Ich interessiere mich für eine Schamlippenvergrößerung.

Mein Freund steht nunmal nur auf Vulvas und dementsprechend muss ich mich anpassen. Außerdem hätte ich gerne eine Brustvergrößerung von 75A auf 75C.

Ich bin bereit jede Summe zu bezahlen.
Wie möchten Sie kontaktiert werden?:

 

Auf diese Mail bekam ich dann heute um 17:34Uhr eine Antwort dieser Klinik, wobei ich sagen muss, dass eine Antwortzeit von 14 Stunden und 30 Minuten nicht sonderlich schnell ist.

In dieser Mail stand dann das bereits oben genannte, weshalb ich so frei war, eine Antwort-Mail zu verfassen:

Sehr geehrte Damen und Herren,

bei der vorangegangenen Anfrage unter Angaben meiner e-Mail Adresse und meines Namens erlaubte sich wohl eine unbekannte Person einen Scherz.
Das Problem ist: Ich habe gar keine Schamlippen. Laut den Angaben meines Personalausweises und meiner persönlichen Erfahrung bin ich, meines Wissens nach, männlichen Geschlechtes.
Ich bitte Sie um Entschuldigung, falls ihnen das irgendwelche Unannehmlichkeiten bereitet hat und bitte Sie, diese fälschlich eingereichten Daten aus ihren Unterlagen zu entfernen.
Mit freundlichen Grüßen,
Herr Levin Baumann
Um es noch einmal kurz zu betonen: Ich finde so eine Aktion nicht lustig und verstehe solche Menschen nicht, die einfach Daten an Dritte weitergeben mit irgend welchen total hirnverbrannten Ideen.
Außerdem finde ich es Rückgratlos, sich einfach so als anonyme Person solche Scherze zu erlauben (ebenso auf ask.fm)
Ich bin jetzt erst mal raus für heute.
UPDATE 02.01.2017: Inzwischen bin ich kein verklemmtes Kleinkind mehr und finde das dann doch recht lustig. Danke @iJol_ für diese Bereicherung. 😜

Hier nochmal die genauen Mails: (zum Vergrößern anklicken)
Antwort empfang first